Eine Auswahl

Ressourcen

Die Zeitzeugenberichte und Filme auf dieser Website bieten einen Einblick in die Geschichte des Jahres 1938 aus jüdischer Perspektive. Wir haben zudem ein umfangreiches Verzeichnis von Ressourcen zusammengestellt, mit deren Hilfe du dein Wissen vertiefen kannst.

Vor dem Novemberpogrom

Die Pogromnacht

Nach dem Novemberpogrom

  • Virtuelle Rekonstruktion dreier Synagogen in Wien, die in der Pogromnacht zerstört wurden, auf der Website von David – Jüdische Kulturzeitschrift
  • Originaldokument der Verfügung vom 12.11.1938 durch Hermann Göring, in der den deutschen Juden für die Schäden der Pogromnacht eine „Sühneleistung“ von einer Milliarde Reichsmark auferlegt wird, auf Wikimedia Commons
  • Wiens heutige Denkmäler sind im DÖW-Projekt „Gedenken und Mahnen“ dokumentiert
  • Das Projekt „Hörspuren“ setzt sich auf neuartige Weise mit der Geschichte des Jahres 1938 auseinander. Anhand von Interviewausschnitten mit ZeitzeugInnen, die als Audiotouren zur Verfügung stehen, werden Ereignisse und Schauplätze des Jahres 1938 nähergebracht (auf hoerspuren.at)
  • Ein Hagalil-Artikel über die fehlende Auseinandersetzung mit dem 9. November 1938 in der ehemaligen DDR (auf antisemitismus.net)